Willkommen auf Mein-Reiseblog.eu

Zu reisen, um neue Orte zu entdecken ist wahrhaftig eines der schönsten und aufregendsten Dinge im Leben.
Aus diesem Grund habe ich mich dafür entschieden ...

Erstes großes Ziel Norwegen

Von Ende September bis Ende März ist es in Nordnorwegen vom frühen Nachmittag bis zum späten Morgen dunkel - beste Voraussetzungen also, um das Nordlicht zu sehen.


Die Reise beginnt für uns allerdings erst wenn sich das Coronavirus etwas beruhigt hat.
Da die Reise mit Fahrzeugen gemacht wird und nicht per Flugzeug oder etwas in der Art, ist bis zur Fahrt noch einiges zu organisieren (Fahrzeug, Ausrüstung etc).

Vorbereitungen und Training

Gerade eine Reise in so einem Umfang, knapp 10.000km will sehr gut geplant sein, gerade dann, wenn man mit mehreren Personen und Fahrzeugen unterwegs ist.
Aktuell werden die Routen geplant für die Zwischenstopps zum Tanken und Vorräte auffüllen.

Wir werden für die Anfahrt zirka 5 bis 6 Tage brauchen.
Der Aufenthalt wird dann in Norwegen zirka 4 Tage sein.

Die Rückfahrt wird dann wieder mit 5 bis 6 Tagen berechnet, da alle Personen die mitkommen einen Führerschein haben, werden wir auch Fahrer Wechsel durchführen.
Der Wechsel findet statt, damit nicht eine Person die ganze Zeit über fahren muss.

Frage:
Warum wollt ihr mit dem Auto so weit fahren?

Antwort:

Meist ist nicht das Ziel die Reise, sondern die Reise das Ziel.
Klar, man kann auch in den Flieger und dann direkt das Ziel ansteuern, allerdings interessieren mich Persönlich auch die Menschen, die man auf den Reisen kennenlernt. Im Flugzeug sieht man alles nur von Oben und hat meist nur den Kontakt zu seinem Sitznachbarn!
Wenn man mit dem Auto, Camper, Motorrad oder wie auch immer durch die Länder reist, lernt man automatisch neue Leute kennen, sei es auf der Raststätte, während des Tankvorgangs oder nur beim Essen natürlich kann man auch Leute während einer Panne kennen lernen 😊.

Frage:
Warum baust du einen Sprinter aus und kaufst dir keinen Wohnwagen?

Antwort:
Klar, wäre ein Wohnwagen kostengünstiger allerdings wollte ich alles in einem haben.
Also kein extra Anhänger am Auto etc. Des Weiteren, habe ich eine genaue Vorstellung wie der ausgebaute Sprinter bzw. Crafter auszusehen hat.
Da ich das ganze unteranderem auch als Streaming Fahrzeug ausbauen will ( folgt uns auf Twitch), um die Reise mit den Zuschauen zu erleben, wäre ein Anhänger etc. nur störend. Auch der Aspekt der Parkplatzsuche kommt einem ausgebauten Sprinter / Camper zugute, da wir hier nur die Größe des Haupt Fahrzeuges zu beachten haben.

Es fehlen noch...

Die Ausrüstung, die bereits vorhanden ist findet ihr hier

Folge uns auf Twitch Youtube und Instagramm um nichts zu verpassen.

Kennzeichnung / Werbung

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.